corona hygiene

SARS-CoV-2

tanzen unter corona-bedingungen

Die Anmeldung zum Tanzen

Aufgrund der steigenden Inzidenz weisen wir darauf hin, dass sich die pandemische Lage dynamisch verhält und somit kurzfristige Änderungen der rechtlichen Regelungen jederzeit möglich sind. Hiervon sind dann auch die Teilnahme-Bedingungen für unsere Kurse und Workshops betroffen. 

Am Freitag, dem 20. August ist die aktuelle Coronaschutzverordnung in Kraft getreten. Die bisher bekannten Inzidenzstufen entfallen und es gibt nur noch einen maßgeblichen Inzidenzwert: 35.

Beim Übersteigen der 7-Tage-Inzidenz von 35 in einem Kreis oder einer kreisfreien Stadt gilt dort die »3-G-Regel«. Wird der Wert auch im Landesdurchschnitt überschritten, gilt die »3-G-Regel« landesweit.

Die Vorabreservierung für die Teilnahme an den einzelnen Workshops/Tanzzeiten ist nur noch für die Teilnehmenden der Zumba Kurse erforderlich. Sollte Sie Ihren gebuchten Zumba Termin nicht wahrnehmen können, geben Sie uns bitte umgehend Bescheid um anderen die Nutzung zu ermöglichen. Da wir momentan nur eine geringe Anzahl von Teilnehmenden in unseren Räumen betreuen dürfen, sichern wir mit dieser Regelung den wertschätzenden Umgang mit den zur Verfügung stehenden Plätzen.

Bei Kindern bis einschliesslich 8 Jahren muß eine erwachsene Begleitperson während der Unterrichtseinheit anwesend sein.

Sollten Sie vor Ihrem Kurs Krankheitssymptome verspüren (Erkältung, Halsschmerzen, Husten, Fieber o.ä), bitten wir Sie zu Hause zu bleiben und uns über Ihr Nichterscheinen zu informieren. 

Auflagen zur Teilnahme

Ab dem Betreten der Tanzschule ist ein Mund-Nase-Schutz (FFP2– oder Med. Maske) zu tragen (ausgenommen sind Kinder bis einschliesslich 5 Jahren). 
Im Eingangsbereich müssen die Hände desinfiziert werden, kontaktlose Desinfektionsspender stehen dazu bereit. Bitte beachten Sie zu jedem Zeitpunkt die übliche Hygiene- und Nies-Etiquette und beachten Sie die Erklärungen durch unser Team vor Ort. Während des Tanzens kann auf das Tragen des Mund-Nase-Schutzes verzichtet werden. 

Für die Teilnahme am Tanzunterricht benötigen Sie einen offiziellen Nachweis geimpft, getestet (Antigen-Schnellstest max. 48 Stunden alt) oder genesen zu sein. Bitte halten Sie diesen beim Check-In bereit. 

Schulpflichtige Kinder und Jugendliche gelten aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestete Personen. Sie brauchen dort, wo die 3-G-Regel gilt, lediglich ihren Schülerausweis vorzulegen. Kinder bis zum Schuleintritt benötigen keinen Coronatest. Sie sind generell getesteten Personen gleichgestellt und unterliegen keinen Zugangsbeschränkungen. Sollte sich etwas an diesen Bestimmungen ändern, informieren wir Sie schnellstmöglich via Email.

Maßnahmen vor Ort
Pünktlichkeit erleichtert einen reibungslosen Ablauf. Bitte auch nicht zu früh da sein, um das Warten vor der Tanzschule auf ein Minimum zu beschränken. Bitte warten Sie vor Kursbeginn, in den durch uns markierten Bereichen, unter Einhaltung von 1,5 Metern Abstand. Sie werden von unserem Team hereingebeten und nach dem Check-In an Ihren Tanzplatz gebracht. 

Um mögliche Infektionsketten zurückverfolgen zu können, erklären Sie sich bereit, daß wir Ihre Kontaktdaten, Besuchstag und Zeit, auf Nachfrage an das Gesundheitsamt weitergeben.
 
Da wir einen größtmöglichen Luftaustausch in den Sälen ermöglichen, bitten wir Sie dies bei der Wahl Ihrer Kleidung zu berücksichtigen (eventuell Schal, Jacke).

Der Ausblick
Wir weisen darauf hin, daß die genannten Informationen den momentanen Sachstand repräsentieren und daß sich Vorgaben und Sichtweisen auf Grund von Aktualisierungen und neuen Verordnungen jederzeit ändern können. Auch weiterhin stehen die Gesundheit der Kursteilnehmenden und der Mitarbeitenden sowie das Ziel, die Ausbreitung des Corona Virus einzudämmen, im Vordergrund.

Letzte Änderung: Donnerstag, den 27. August 2021